Partizipativ, fundiert, praxisorientiert.
Wir qualifizieren für eine berufliche Laufbahn als Erzieher*in.


Ihre berufliche Zukunft

Weiterdenken

Gute Bildung erfordert ein breites Lernspektrum. Wir qualifizieren Sie für die Arbeitsbereiche in Kindertagesstätten, in Jugend- und Elterneinrichtungen, in Grund- wie auch Förderschulen und darüber hinaus für die Berufsfelder in der ambulanten Psychiatrie.

Weitergedacht eben – unser berufsbegleitender Profilunterricht macht's möglich!


Ihre berufliche Zukunft

Weiterdenken

Gute Bildung erfordert ein breites Lernspektrum. Wir qualifizieren Sie für die Arbeitsbereiche in Kindertagesstätten, in Jugend- und Elterneinrichtungen, in Grund- wie auch Förderschulen und darüber hinaus für die Berufsfelder in der ambulanten Psychiatrie.

Weitergedacht eben – unser berufsbegleitender Profilunterricht macht's möglich!

Erzieher*in – Ein Beruf mit Zukunft

 

 

Die Nachfrage nach Erzieher*innen ist sehr hoch und das Berufsfeld ist breit gefächert. Unsere Fachkräfte an der Weiterdenker Fachschule bereiten Sie bestmöglich auf alle erzieherischen Alltagsanforderungen vor, damit Sie nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung in folgenden Bereichen tätig werden können:

  • Kindertagesstätte
  • Hort
  • Grundschulen
  • Förder- und Sonderschulen
  • offene Kinder- und Jugendarbeit
  • Tagesgruppen
  • stationäre Kinder- und Jugendbetreuung
  • Mutter- / Vater-Kind- Einrichtungen
  • Kinder- und Jugendpsychiatrie
  • Qualifizierte Assistenzleistungen für Menschen mit psychischen Erkrankungen – auch im Erwachsenenalter

Informationen zur Ausbildung

 

 

TEILZEITAUSBILDUNG

Die berufsbegleitende Ausbildung drauert drei Jahre und endet mit dem Abschluss: Staatlich geprüfte*r Erzieher*in
Die Ausbildung ist kostenfrei!


LERNORT SCHULE

2 Tage Schule à 16 Unterrichtsstunden pro Woche

Ein vertiefender Schwerpunkt unserer Fachschule liegt auf pädagogischer Arbeit mit erwachsenen Menschen im Rahmen von qualifizierten Assistenzleistungen nach dem Bundesteilhabegesetz. Die Förderung der Handlungskompetenz unserer Studierenden in den Bereichen Inklusion, Partizipation, Teilhabe und Empowerment von Menschen mit seelischer Beeinträchtigung wird besonders ausgebildet und unterstützt.

 

LERNORT PRAXISSTELLE

3 Tage pro Woche – Ausüben einer erzieherischen Tätigkeit in einer anerkannten sozialpädagogischen Einrichtung mit mind. 19,5 Stunden pro Woche.

Es erfolgt eine enge Zusammenarbeit zwischen der Weiterdenker Fachschule und den Praxisstellen z. B. durch Besuche von Lehrkräften vor Ort, durch regelmäßige Treffen der Praxisanleiter*innen mit Lehrkräften und durch inhaltliche Theorie-Praxis-Verknüpfung. 

Offene Sprechstunde

Weitersagen

Für Interessent*en der Ausbildung öffnen wir im Rahmen einer offenen Sprechstunde regelmäßig unsere Türen. In einem persönlichen Gespräch können Sie Ihre Fragen zu Anerkennung von Abschlüssen, zu den Zulassungsvoraussetzungen und dem Ablauf der Ausbildung direkt an die Schulleitung stellen. Sie können Ihre Zeugnisse und Unterlagen auch direkt mitbringen – wir unterstützen Sie gerne.
 

Jeden Dienstag von 14.00 bis 18.00 Uhr.

Ihre Ansprechpartnerin: Frau Geertje Doering



Offene Sprechstunde

Weitersagen

Für Interessent*en der Ausbildung öffnen wir im Rahmen einer offenen Sprechstunde regelmäßig unsere Türen. In einem persönlichen Gespräch können Sie Ihre Fragen zu Anerkennung von Abschlüssen, zu den Zulassungsvoraussetzungen und dem Ablauf der Ausbildung direkt an die Schulleitung stellen. Sie können Ihre Zeugnisse und Unterlagen auch direkt mitbringen – wir unterstützen Sie gerne.
 

Jeden Dienstag von 14.00 bis 18.00 Uhr.

Ihre Ansprechpartnerin: Frau Geertje Doering


Qualität, Wissenschaft und Praxis

Weitergeben

Hohes Engagement und fachliches Know-how: Unser Dozententeam ist sowohl praxiserfahren als auch auf dem neuesten Stand der Sozialarbeitswissenschaft – für einen möglichst alltagsnahen und effektiven Schulunterricht. Zudem arbeiten wir eng mit den Trägern Ihrer praktischen Ausbildung zusammen – für eine optimale Verknüpfung von Theorie und Praxis.

Sie brauchen noch einen Ausbildungsplatz? Wir sind Ihnen gerne behilflich!


Qualität, Wissenschaft und Praxis

Weitergeben

Hohes Engagement und fachliches Know-how: Unser Dozententeam ist sowohl praxiserfahren als auch auf dem neuesten Stand der Sozialarbeitswissenschaft – für einen möglichst alltagsnahen und effektiven Schulunterricht. Zudem arbeiten wir eng mit den Trägern Ihrer praktischen Ausbildung zusammen – für eine optimale Verknüpfung von Theorie und Praxis.

Sie brauchen noch einen Ausbildungsplatz? Wir sind Ihnen gerne behilflich!

Auf die Plätze, fertig ...

Weiterkommen

Die Ausbildung an unserer Fachschule steht grundsätzlich allen Bewerber*innen offen, die die bildungstechnischen Zulassungsvoraussetzungen erfüllen, Spaß und Freude an der Arbeit mit Menschen haben und die Herausforderungen der erzieherischen Arbeit bewerkstelligen können.

Hierzu beraten wir Sie gerne persönlich.

Kontakt aufnehmen



Auf die Plätze, fertig ...

Weiterkommen

Die Ausbildung an unserer Fachschule steht grundsätzlich allen Bewerber*innen offen, die die bildungstechnischen Zulassungsvoraussetzungen erfüllen, Spaß und Freude an der Arbeit mit Menschen haben und die Herausforderungen der erzieherischen Arbeit bewerkstelligen können.

Hierzu beraten wir Sie gerne persönlich.

Kontakt aufnehmen

Zugangsvoraussetzungen

 

 

  • Fachhochschulreife im Fachbereich Sozialwesen
  • Allgemeine Hochschulreife oder Fachhochschulreife
    + achtwöchiges Praktikum im sozialen Bereich*

* Individuelle Prüfung, ob Elternzeit, Au-pair oder ehrenamtliche Tätigkeiten im sozialen Bereich angerechnet werden können

ODER

  • Mittlerer Schulabschluss und eine abgeschlossene Berufsausbildung
    + Ausbildung in der Pflege oder im sozialpädagogischen Bereich oder
    + 3 Jahre Berufserfahrung im sozialen Bereich oder
    + 4 Jahre Berufserfahrung

Ausreichende Kenntniss der deutschen Sprache in Wort und Schrift sowie die persönliche und gesundheitliche Eignung wird vorausgesetzt.

Keine Zulassung, wenn die Probezeit oder Abschlussprüfung an einer anderen Fachschule für Sozialpädagogik nicht bestanden wurde.

Bewerbung

 

 

Ihre Bewerbungsunterlagen können Sie jederzeit einreichen:

  • Kurzes Motivationsschreiben
  • Lückenloser Lebenslauf
  • Kopie des höchsten Schulabschlusses
  • Nachweis von Berufs- oder Studienabschlüssen
  • Nachweis über Praktika im sozialen Bereich, Freiwilliges Soziales Jahr oder Bundesfreiwilligendienst
  • Bei ausländischen Bewerber*innen muss der Nachweis über Deutschkenntnisse auf B2-Niveau, ab dem 4. Semester auf C1-Niveau nachwgewiesen werden

Bis zum Ausbildungsbeginn müssen folgende Nachweise vorgelegt werden:

  • Arbeitsvertrag mit einer anerkannten sozialpädagogischen Einrichtung im Umfang von 19,5 bis 28 Wochenstunden
  • Einverständniserklärung des Arbeitgebers zur Aufnahme der Teilzeitausbildung
  • Erweitertes Führungszeugnis


Super zentral & sehr gut zu erreichen

Gar nicht so weit

Sie finden uns in der Danziger Straße 50 im Berliner Bezirk Prenzlauer Berg und können uns mit der U-Bahnlinie 2, Haltestelle Eberswalder Straße oder mit den Straßenbahnlinien 12,  M2 oder M10 erreichen.

Der lebendige Kiez ist ideal für Weiterdenker. Er bietet viele kleine Geschäfte, Cafés und Restaurants inmitten eines pulsierenden und kreativen Umfelds – mehrere Parks in Laufnähe laden wiederrum zum Erholen und Verweilen in den Pausen ein.


Super zentral & sehr gut zu erreichen

Gar nicht so weit

Sie finden uns in der Danziger Straße 50 im Berliner Bezirk Prenzlauer Berg und können uns mit der U-Bahnlinie 2, Haltestelle Eberswalder Straße oder mit den Straßenbahnlinien 12,  M2 oder M10 erreichen.

Der lebendige Kiez ist ideal für Weiterdenker. Er bietet viele kleine Geschäfte, Cafés und Restaurants inmitten eines pulsierenden und kreativen Umfelds – mehrere Parks in Laufnähe laden wiederrum zum Erholen und Verweilen in den Pausen ein.